Stau + Ruhe



Prolog: Das ist Nancy, die teilt sich mit mir mein Büro. Die macht nicht viel den ganzen Tag. Und abends kommt sie aus ihrer Höhle.... und macht dann auch nicht viel mehr. Manchmal wünschte ich mir mit ihr für ein paar Stunden zu tauschen ;-)


Liebe Blogleser,

Still geworden hier. Freut mich das sich darüber in letzter Zeit per Mail & Telefon einige "beschwert" haben! Die letzten 2 Wochen habe ich 2 Featurefilme geschnitten, und die wird es nie und nimmer irgendwo hier zu sehen geben. Da sind meistens recht intime Szenen drin - und diese bleiben nunmal ausschliesslich fürs Brautpaar.

Aber auch mit den Trailern komm ich grad überhaupt nicht hinterher. Mit denen ist das so eine Sache... In letzter Zeit bin ich dazu übergegangen noch pointiertere Schlusstafeln zu setzen und kündige mitunter schon Erscheinungsdaten auf den Tag exakt an. Das ist witzig und kinolike. Ich berechne das Erscheinungsdatum nach der patentierten Licht Filmischen Trailerformel:

****************
Erscheinungsdatum = Tag der Hochzeit + 3 x die vermeintlichen Schnittdauer + 1 Monat
****************

Im Großen und Ganzen fahre ich damit auf der sicheren Seite.... dachte ich. Ich hätte ein achtfaches der vermeintlichen Schnittdauer nehmen sollen. Ich muss gestehen, mir ist es auch nicht 100% klar warum ich solange brauche meine Filme abzuliefern. Eigentlich ist es theoretisch möglich wie folgt zu arbeiten: Samstag filmen - Sonntage Pause - Montag bis Donnerstag Schnitt - Freitag DVD Erstellung & Finalisierung. Weil wir unter uns sind: für Standardproduktionen (Eine Kamera / 1 Feature Film) reicht dies auch. Theoretisch. Und dennoch habe ich es noch nie einmal so hinbekommen. Es sind kleine Dinge die einen da einen Strich durch die Rechnung machen.... Verträge schreiben. Email. Telefon. Skypen. Und allen voran: Kreative Blockaden. Buchhaltung. Cocktail mixen. Und erwähnte ich bereits die kreativen Blockaden? Im Moment liegen hier 10 Filme auf meiner Platte die noch nicht angefangen sind. Warum ich dass hier schreibe hat zwei Gründe:

1. Dieser Eintrag = prophylaktisch. Ich werde den Link allen Kunden schicken, die fragen wann sie ihren Film bekommen. :P

2. Die Suche nach optimierten Arbeitsstrategien. Ich würd mich freuen wenn ihr mir Eure Mittel und Wege schildert wie ihr effektiver und vor allem zeitorientierter arbeitet. Das gilt ja branchenübergreifend. In irgendeinem Blog habe ich neulich von einer Methode gelesen, die ich recht sinnvoll halte: Einen Timer stellen auf 60 min. Für diese Zeit sich vornehmen bestimmte Arbeitsschritte zu erledigen. Das wirkt echt Wunder. Danach dann eine schöne Pause machen. Mir hilfts. Was hilft Euch?

K.

0 replies | Antworten


    noch keine Kommentare eingetragen



Name*
Vorname
Email
Homepage
commentary | Kommentar.*
Telefon
Security-Code *