Shooting mal vor der Hochzeit.

Ihr glaubt nicht wie alt das Material ist. Wartet, ich überleg mal... gedreht wurde einen Tag nach dem Same Day Edit für VENRO... Also tatsächlich im M Ä R Z nicht 2011 und auch nicht 2010. ZWEITAUSENDUNDNEUN! Das ist 931 Tage her heute. Aber ich hab eine gute Ausrede: Die Interviews fanden nämlich erst dieses Jahr statt.

Anyway, ist einfach mal was anderes - kommt aus Heidelberg. Und die Nacht vorher hab ich keine Minute geschlafen.

Und das kommt dabei dann raus - gedreht noch auf Band:





Die Kleine Produktionsstory zum Schluss:

Bei dem Dreh merkte ich irgendwann: ups. Wir sind ja zu Fuss unterwegs. Und nochmal Ups: die Tapes liegen brav in der Tasche. In der, die mich so beim Zuklappen des Kofferaums anlächelte und mir was sagen wollte. Aber die sah halt echt schwer aus in Anbetracht eines bevorstehenden Fussmarsches durch Heidelberg. Also hab ich als die Kamerakassetten-Alarm-Blink-Einreichtung angefangen hat zu blinken, versucht so zu filmen, als ob man in der Kamera schneidet. Aber die Arbeit die man sich spart, ist den Stress vor Ort nicht wirklich wert. Fazit: trotz der kürzeren Sichtungszeit - keine Empfehlung so generell zu arbeiten ab jetzt.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, könnte Dich auch das hier interessieren!


0 replies | Antworten


    noch keine Kommentare eingetragen



Name*
Vorname
Email
Homepage
commentary | Kommentar.*
Telefon
Security-Code *