Traumhochzeit in Würzburg

Manchmal empfinde ich es als Frechheit, dass ich für meine Arbeit überhaupt Geld nehme. Die Dreharbeit und den Schnitt bei dem Hochzeitsfilm von Annika & Marko ist so ein Fall. Schon im Vorfeld schrieb Annika äußerst nette Mails und schickte mir immer mal wieder Fotos von der standesamtlichen Trauung oder einem Pre-Wedding-Shooting.

Am Hochzeitstag selbst durfte ich dann ein extrem charmantes Brautpaar begrüßen - welches aus Hochzeitsfilmer-Sicht alles bot was das Herz begehrt: herzliches Lachen, liebevolle Küsse und zahlreiche Momente der Rührung.

Und um den passenden Rahmen für das Fest zu haben, engagierte das Paar (wobei ich mir sagen lassen hab, dass Marko Annika allein hat walten lassen) Top Musiker. Das dann noch das sympathische Fotografenpaar Nina & Hans Zettler aus London für die unbewegten Bilder zuständig war rundete die Sache ab.

Kurzum - mal wieder eine Hochzeit, wie ich mir sie wünsche.

Hier ein paar Stills aus dem Filmmaterial:



Annika beim Blick in den Spiegel wenige Minuten vor der Trauung.



Gewohnt detailverliebte Kameraführung.



Einer der vielen magischen Momente: Der Brautvater übergibt seine Tochter an den Bräutigam. Man beachte den Blick von Annika - der Bände spricht.



Der Ringwechsel.



Bei diesem Moment muss selbst der härteste Cutter seine Tränen verdrücken ;-)



Eine umwerfende Sängerin sang in der Kirche unter anderem "Can you feel the love tonight" und "Das Beste". Die Homepage wird nachgereicht.



An Bands habe ich schon einiges erlebt - aber noch nie etwas wie die Rossinis. Musik live erhält durch die drei einzigartigen Typen eine ganz neue Bedeutung.

Hier die Zusammenfassung des Tages:




0 replies | Antworten


    noch keine Kommentare eingetragen



Name*
Vorname
Email
Homepage
commentary | Kommentar.*
Telefon
Security-Code *