Einmal Osnabrück und zurück

Wer ein bisschen das Blog verfolgt hat, weiss dass meine Filme oft von Musik nicht nur unterlegt sondern auch beinahe dominiert sind. Es reizte mich einmal einen Trailer für eine Hochzeit zu schneiden, der völlig ohne Hintergrundmusik auskommt.

Des Weiteren sind meine Trailer immer irgendwie ein Vorgeschmack auf den eigentlichen Hochzeitsfilm. Ein Preview sozusagen der aufbaut auf ein paar der schönsten Szenen des Rohmaterials. Was mich diesbezüglich einmal reizte: einen Trailer zu schneiden der zum größten Teil aus Szenen besteht die definitiv NICHT im Haupt- oder Highlightfilm landen.

Doch um Eines von Beidem tatsächlich umzusetzen... da muss man ja verrückt sein. Gestern Abend war ich verrückt genug Beides zu tun. Meine "Opfer": Angelina und Marc, die sich irgendwo da oben bei Osnabrück das Ja-Wort gaben :)

Gedreht hat das ganze Stefan, der auch perfekt dort hinter die Kamera passte als alter Porschefan....




1 replies | Antworten


  1. Stefan Schnelle schreibt am 18.08.2009, 12.31 Uhr

    Nur O-Ton hat mich ja ziemlich skeptisch gemacht, aber wie man sieht, kann Herr Licht auch die Quadratur des Kreises... gute Arbeit.

    stefan



Name*
Vorname
Email
Homepage
commentary | Kommentar.*
Telefon
Security-Code *