EOS 5D Mark II & Final Cut Pro 5.0

Einige Kollegen fragten mich wie sich das Material der EOS 5D II schneiden liesse. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist dies mein derzeitiger Workflow an meinem alten betagten G5. Eines vorab - durch meinen Workflow geht ein Teil Qualität des Ausgangsmateriales verloren, schliesslich wird ein HDV erzeugt. Aber es stellt wohl einen guten Kompromiss dar.

Die Ausgangssituation: das Rohmaterial ist in H.264 auf der Karte. Dieses in eine Timeline in Final Cut reingeschups geht zwar, aber es macht keinen Spass, da es ständig ruckelt. Die Settings für natives H.264 schneiden:



Da das Ruckeln jedoch nervt umgehe ich das: mit dem Programm MPEG Streamclip wandele ich die Dateien in HDV 1080i60 Material um.



Danach erstelle ich eine entsprechende HDV Sequenz in Final Cut...



...und schmeisse den gewandelten Clip darein. Und schon ist ein flüssiger workflow möglich selbst auf meinem 4 Jahre alten 1.8 Dual Rechner mit nur 2GB auf dem noch Mac OS X 10.3.9 läuft!

Tyler Ginter schlägt mit seinem Workflow eine Umwandlung in XDCAM EX vor:




Das ist sicher der bessere Weg, wenn man eine Final Cut Version 6 besitzt. Final Cut 5 unterstützt meines Wissens dieses Format nicht. Mein Final Cut 5.0.4 tut es zumindest nicht.

Testweise habe ich via MPEG Streamclip auch in DVCPRO HD konvertiert. Auch da war in einer entsprechenden Sequenz das Abspielen flüssig.





Man muss halt einfach aufpassen dass die Settings der Sequenz mit denen des Clips übereinstimmen:



Da mich etwas verwirrt warum DVCPRO HD ein Pixelverältnis von 1280 x 1080 anzeigt, und weil die Dateigröße um ein vielfaches größer wird durch die Umwandlung...



...bleibe ich wohl erstmal beim HDV Schnitt. Wer ein wenig probieren will mit einem 1-Sekünder so wie er aus der EOS kommt, der lade sich folgenden Clip runter:


4,6 MB MVI_0101.MOV


2 replies | Antworten


  1. Patrick schreibt am 22.03.2010, 17.30 Uhr

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung... Funktioniert perfekt und reibungslos auf Ihre Weise!

  2. Konrad schreibt am 28.05.2010, 10.47 Uhr

    Den aktuellen Workflow gibt es hier:

    http://www.licht-film.de/news/files/canon-eos-material-final-cut.html



Name*
Vorname
Email
Homepage
commentary | Kommentar.*
Telefon
Security-Code *